Welches Tierfutter ist das richtige?

geschrieben am: 01.12.2013 | von: Marco Kemnitz | Kategorie: Tierfutter&Tierbedarf

Wir führen Premiumfutter für die Ernährungsspezifischen Eigenschaften bei Hunden und Katzen!

Je nach Lebensphase, Alter und Beanspruchung ihres Haustieres gibt es unterschiedliche Anforderungen, die ein Futtermittel erfüllen muss.

Hierbei ist es erstmal unerheblich ob man sich für ein Trocken- oder Nassfutter entscheidet. Beide Arten der Fütterung ihres Haustieres decken die Ernährungsbedürfnisse ab.

Ein Trockenfutter hat folgende Vorteile:

Das geringere Futtervolumen schont Magen und Darm und belastet somit  den Verdauungstrakt weniger als ein Nassfutter. Das ist von Vorteil und wichtig für sensible Tiere die Verdauungsprobleme haben. Durch das  intensivere kauen des Futters wird der Abrieb von Zahnbelag unterstützt, so fördert man die Zahngesundheit.

Durch Trockenfutter scheidet Hund oder Katze eine geringere Kotmenge aus. Trockenfutter ist zudem sparsamer und der geringere Verbrauch minimiert die Fütterungskosten pro Tag. Selbst bei einem hochwertigem Premiumfutter sind die Futterkosten geringer als bei Nassfutter.

Das Nassfutter:

Nassfutter ist bei Hunden und Katzen  sehr beliebt und ist Geschmacksintensiver als Trockenfutter. Die Akzeptanz bei Nassfutter ist oft höher und besonders  für Tiere geeignet die sozusagen mäkelige Fresser sind.

Besonders beliebt ist Nassfutter bei den kleinen Hunderassen, Katzen die die Trockenfutter Brocken einfach nicht mögen und oft auch etwas kaufaul sind.

Durch die fütterung von Feuchtfutter hat das Haustier auch einen geringeren Bedarf an Flüssigkeit und trinkt deshalb weniger Wasser. Trotz allem muss dem Tier immer ausreichend frisches wasser mit angeboten werden, bzw. sollte immer zur Verfügung stehen.

Es gibt im Fachhandel auch verschieden Funktionsfuttermittel, diese sind bei besonderen Anlässen wie Adipositas, Leber und Nierenerkrankungen zu füttern. Andere sind zur Zahnstein Prophylaxe oder auch um den PH Wert zu neutralisieren.

Gerade bei der Frischfütterung ist dies ein häufig auftretendes Problem.

Übersäuerung kann den Stoffwechsel erheblich belasten und zu gravierenden Gesundheitlichen Belastungen führen.

Es kann Gelenkentzündungen hervorrufen. Gelenkkapseln, Knorpelgewebe, Sehnen und Bänder werden dadurch beeinträchtigt.

Diese Säureschäden sind nicht reparabel.

Individuelle Beratung hierzu auch gern vom Futterprofi.

Kommentar schreiben

Copyright © 2013 Animalsworld Blog. All rights Reserved. Design und Planung: www.arrogo.de