Muss man Hund oder der Katze die Zähne putzen?

geschrieben am: 08.12.2013 | von: Marco Kemnitz | Kategorie: Alles rund ums Tier, Hund, Katze

Das kann man so einfach weder mit Ja noch mit einem klaren Nein beantworten. Es gibt Hund und Katzen, die haben ein einwandfreies Gebiss ohne Zahnsteinbildung, gesundes Zahnfleisch und sehr gut durchblutet. Bei solch einem Tier ist es sicher überflüssig mit dem Zähneputzen anzufangen. Viele Hunde haben jedoch mit Zahnbelag zu tun. Wenn man das ignoriert, nimmt es seinen Lauf und der Belag vermehrt sich. Dies kann Parodonthose verursachen. Nicht nur Zahnschmerzen, sondern auch ernsthafte und Lebensbedrohlichen Erkrankungen ihres Haustieres können die Folge von Zahnsteinbildung sein.

Das gilt im gleichen Fall auch für die Katze. Zahnausfall und ein dauerhaft entzündetes Zahnfleisch, Mundgeruch und ebenfalls ernsthafte Erkrankung ihrer Katze sind die folgen. Nur einer Katze die Zähne zu putzen, ist eine fast unlösbare Aufgabe. Funktionsfuttermittel oder auch ein Trockenfutter können hier hilfreich sein um die Bildung von Zahnbelag zu verhindern. Der Fachhandel bietet da viele Möglichkeiten an. Kauspielzeug zur Zahnreinigung, Dental Sticks und viele andere Trockenartikel eignen zur Zahnpflege.

Verfüttern sie keine Geflügelknochen oder Fleisch und Kotlettknochen. Diese sind eher gefährlich und können zu Verletzungen im Magen Darmtrakt führen.

Ein gutes Trockenfutter unterstützt die Zahnreinigung und man kann damit in jedem Fall vorbeugend handeln. Ein Feuchtfutter zu füttern fördert hingegen die Bildung von Zahnbelag beim Tier.

 

 

 

Kommentar schreiben

Copyright © 2013 Animalsworld Blog. All rights Reserved. Design und Planung: www.arrogo.de